Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

News

Die neusten Berichte und Meldungen

18.06.2015 Medienmitteilung

Lungerersee wird gereinigt

Jeweils im Frühjahr reinigt das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) den Lungerersee. Dabei werden Schwemmholz, Laub und Abfall aus dem Wasser gefischt und fachgerecht entsorgt.

Damit im Uferbereich weniger Holz angespült wird und auf dem freien Gewässer keine Hindernisse treiben, veranlasst das EWO jährlich eine Seereinigung. Per Boot steuern Niklaus Durrer und Bärti Bucher alle Bereiche des Lungerersees an und sammeln das Treibgut. Die zusammengeschifften Mengen werden schliesslich in grossen Mulden abtransportiert. «Es hat nicht jedes Jahr gleich viel Schwemmgut», erläutert Niklaus Durrer, der für das EWO die Seereinigung durchführt, «aber dieses Jahr gibt es bedeutend mehr zu tun als im 2014». Er wird während rund zwei Wochen 15 Tonnen Baumstämme, Äste, Laub und Abfall aus dem See fischen, damit sich dieser für die stark frequentierten Sommerwochen im besten Kleid zeigt. 

Das EWO gibt jährlich rund 14‘000 Franken für die Seereinigung aus. Daneben investiert das Unternehmen pro Jahr bis zu 100‘000 Franken für Uferschutzmassnahmen beim Lungerersee. Die Seereinigung ist im Rahmen der Konzession für die Bewirtschaftung des Lungerersees vorgegeben und gestattet dem EWO im Gegenzug die Nutzung der Wasserkraft zur Stromproduktion. Das gesammelte Laub und Holz wird umweltgerecht in der Deponie Cholwald entsorgt.