Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

News

Die neusten Berichte und Meldungen

06.11.2014 Medienmitteilung

Neues Hochspannungskabel im Engelbergertal

Die drei Energieversorger Kantonales Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN), ewl energie wasser luzern (ewl) und das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) arbeiten gemeinsam an der langfristigen Sicherstellung der Hochspannungsversorgung im Gebiet Engelberg, Dallenwil, Alpnach, Hergiswil bis nach Horw. Heute verlegen sie das letzte Teilstück der neuen Kabelverbindung vom Kraftwerk Obermatt zum Unterwerk Dallenwil.

Der Bau der neuen 50 Kilovolt Kabelverbindung zwischen dem Kraftwerk Obermatt (ewl) und dem Unterwerk Dallenwil (EWN) neigt sich dem Ende zu. Bereits im Jahr 2005 hat EWN mit dem Bau der fast 9 Kilometer langen Rohranlage begonnen; heute verlegen sie das letzte Kabelstück. Bevor dieses in den nächsten Wochen in Betrieb genommen wird, müssen die letzten verlegten Kabel miteinander verbunden werden. Diese Leitung ist das längste Teilstück und ein wichtiger Meilenstein in der Realisierung des gesamten überregionalen Projekts.

Durch den Bau von gemeinsamen erdverlegten Leitungen sichern die Energieversorger langfristig die Kapazitäten und steigern die Effizienz.

Die drei Energieversorger ewl, EWN und EWO investieren 20 Millionen Franken in das überregionale Projekt. Dabei entfernen sie 23 Kilometer Freileitung und bauen 20 Kilometer Leitungen in die Erde. Dieses überregionale Vorzeigeprojekt garantiert so langfristig zusätzlich einen ökologischen und touristischen Mehrwert in der Region. Das gemeinsame Netz soll Ende 2015 in Betrieb gehen. Das Gesamtprojekt wird voraussichtlich bis 2017 umgesetzt sein und zeigt den gemeinsamen zukunftsorientierten Weg der Stromversorgung von EWN, ewl und EWO auf.