Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

News

Die neusten Berichte und Meldungen

05.10.2017 Information

Revision und Wiederinbetriebnahme eines privaten Kleinwasserkraftwerks in Engelberg

Das EWO erhielt den Auftrag, in Engelberg das ausserbetrieb gesetzte Kleinwasserkraftwerk «Mülimatt» mit einer Leistung von 11kW wieder in Betrieb zu nehmen.

Das EWO übernahm die Gesamtprojektleitung von der Bestandesaufnahme über die Wirtschaftlichkeitsberechnung und Planung bis hin zur Ausführung sämtlicher Arbeiten. 

Die Turbine wurde revidiert, einzelne mechanische Komponenten wurden erneuert. Die neue Steuerung wurde mit einer Batteriespeisung versehen, so dass die Anlage bei Stromausfall in einen sicheren Zustand gefahren wird. Nach einer Einbauzeit von 2 Wochen startete die Anlage erfolgreich die Energieproduktion und produziert zurzeit ca. 140kWh pro Tag.  Damit deckt das Kraftwerk den jährlichen Strombedarf von rund zehn Vierpersonen-Haushaltungen ab.

Nicht etwa finanzielle Überlegungen haben den Besitzer des Kraftwerks, Walter Palmers, dazu bewogen, die Anlage zu sanieren. «Ich wollte einen Beitrag zur Umwelt leisten. Mit dem Bau und Betrieb eines privaten Wasserkraftwerks wird man bei den aktuellen Strompreisen ja nicht reich...» schmunzelt der Gründungspräsident der Grünliberalen Partei Luzern. Ihn haben vor allem idealistische Überlegungen zur Wiederinbetriebnahme bewogen. Wie der Name «Mülimatt» sagt, wurde die Wasserkraft der Quelle bei der Liegenschaft schon früher während Jahrhunderten als Antrieb für eine Mühle genutzt.  Palmers hofft nun, dass die Preise für Strom aus Wasserkraft vielleicht in Zukunft ansteigen. Wenn man beispielsweise nach dem Atomausstieg noch einige Braunkohle-Kraftwerke vom Netz nehmen würde. 

Das EWO wird das Kraftwerk in Zukunft für den Eigner instand halten, um den langfristigen Betrieb der Anlage zu gewährleisten.

Mehr Informationen zu den umfassenden Dienstleistungen des EWO im Bereich Kraftwerksunterhalt findet man hier.