Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

Kochtipps

Quittengelée

Energiespartipp

Die Pfanne sollte immer auf der Platte mit der richtigen Grösse stehen. Nach dem Anbraten oder sobald das Wasser kocht, kann die Stufe rasch reduziert werden. Wenn die Platte vorzeitig ausgeschaltet wird, ist zudem die Restwärme genutzt.

Quittengelée

Ca. 1,3kg Quittenwaschen und Flaum mit sauberen Lappen gut abreiben
Fliege und Stielansatz entfernen
ungeschält inkl. Kerngehäuse achteln
Fruchtstücke in Pfanne geben und knapp mit Wasser bedecken
ca. 45 min weich kochen
Masse durch ein Gazetuch filtrieren und gut abtropfen lassen (nicht auspressen, sonst wird der Gelée trüb)
5 dl Quittensaft(ergibt sich aus den 1,3 kg Quitten)
350g Zucker 
1-2 EL Zitronensaftalles zusammen in eine weite Pfanne geben und aufkochen, bei Bedarf abschäumen
leicht sprudelnd unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten zu Gelée einkochen
Geliertest: 1 grosser Tropfen Gelée auf einen Teller geben, etwas abkühlen lassen. Ist der Gelée nicht mehr ganz flüssig, kann abgefüllt werden.
verschliessbare GläserGelée in saubere, heiss ausgespülte Gläser bis knapp unter den Rand füllen und sofort zuschrauben. Auf einem Holzbrett und von Zugluft geschützt auskühlen lassen.
Tipp
Beim Stehenlassen (1 Tag) der Fruchtstücke-Saft-Mischung entwickelt sich mehr Aroma und die Farbe wird intensiver.
Gelée in Portionen von je 5 dl Saft zubereiten, damit die Kochzeit nicht zu lange dauert.
Mit dem Geliermittel «Gelfix 2:1» geliert der Quittengelée garantiert, zudem muss die Masse nicht in Portionen gekocht werden.