Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

Kochtipps

Kartoffel-Rüebli-Gratin

Energiespartipp

Am meisten Energie wird im Backofen benötigt. Auf das Vorheizen kann in den allermeisten Fällen verzichtet werden. Sehr oft kann auch die Restwärme gut genutzt werden.

Gratin
500 g Kartoffelnwaschen, schälen und in feine Streifen schneiden (Julienne)
4 grosse Rüebliwaschen, schälen und in feine Streifen schneiden (Julienne)
Butter
Gratinform leicht ausbuttern
80 g Greyerzer
80 g Emmentalerraffeln, mischen und darüber streuen
2 dl Rahm oder Doppelrahm
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Cayennepfefferin einer Schüssel mischen
einige Salbeiblätter
1 Bund Peterlifein hacken und beigeben, verquirlen, über das Gemüse verteilen
Gratinieren
15–20 Min. bei 200 Grad
Dazu passt
Saisonsalat
Varianten

Schinkenstreifen beigeben, andere Käsesorten verwenden oder andere Kräuter beigeben.

Gratinform mit Kartoffel-Rüebli-Gratin