Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

Kochtipps

Kochen im Wok

Energiespartipp

Nutzen Sie effiziente Leuchtmittel. Stromsparlampen und LED-Lampen können überall eingesetzt werden. Diese benötigen nicht nur weniger Strom sondern leben auch viel länger.

Kochen im Wok

Im Wok kann man braten, dämpfen, fritieren, schmoren und "normal" kochen!
Rührbraten
Rührbraten ist die spezielle Garmethode für den Wok. Die klein geschnittenen Zutaten werden möglichst kurz bei starker Hitze unter ständigem Rühren gegart. In der grossen, runden Pfanne lässt sich alles schneller und einfacher rühren und wenden als in einer gewöhnlichen Bratpfanne, nichts fällt heraus.
Durch das Rühren brennen die Zutaten nicht an. Man braucht nur wenig Öl in den Wok zu geben. Dennoch bilden sich im Nu köstliche Röststoffe, die Poren im Fleisch schliessen sich, das Fleisch gelingt schön saftig. Das Gemüse bleibt knackig, Aromen bleiben ebenso erhalten wie die gesunden Vitamine.
Wichtig: Die Garzeit ist so kurz, dass alle Zutaten vor Beginn fix und fertig bereit stehen sollten (mise en place).
Zudem ist die richtige Reihenfolge wichtig. Zuerst werden die Zutaten mit der längsten Kochzeit z.B. Fleisch, Rüebli, Kohlräbli, Blumenkohl, Bohnen usw. in den Wok gegeben. Zarte Pilze oder Sprossen kommen immer zuletzt dazu
Den Wok zuerst trocken erhitzen, dann das Öl (Sonnenblumen-, Oliven-, Maiskeim- oder Sojaöl) beigeben. Knapp unter dem Rauchpunkt mit Rührbraten beginnen.
Eine Auswahl wichtiger Zutaten
Öl
Nüdeli, Reis (separat kochen, beiseite stellen)
Geschnetzeltes Rind- oder Schweinefleisch (selber von Hand schnetzeln), Geschnetzeltes Pouletfleisch (Pouletbrüstli selber schnetzeln), Pouletwürfel (Pouletbrüstli in kleine Würfel schneiden), Crevetten, verschiedene Fische
Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Lauch, Peperoni, Peperonicini, Zucchetti, Rüebli, Blumenkohlröschen, Broccoliröschen, Bohnen (grüne oder Indianerbohnen), Erbsli, Maiskölbchen, Spinat, Chinakohl, Tomaten in Öl, Bambussprossen, Stangensellerie
Sojasauce, Currypaste, Chilisauce, Ingwer, Sambal Olek
Salznüssli, gehackte Mandeln, Sesam
Crème fraiche, Kokosmilch (ungesüsst)
Ananas, Äpfel, Orangen
Mit viel Fantasie kann man die Zutaten auswählen und im Wok ein köstliches Eintopfgericht zubereiten!