Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

Kraftwerk Hugschwendi

Wasserkraft aus dem Melchtal

Das Kraftwerk Hugschwendi wurde 1957 in Betrieb genommen und nutzt das Wasser des Einzugsgebietes der Melchsee-Frutt, das in den beiden Stauseen Tannensee und Melchsee gespeichert wird.

Die Anlage arbeitet mit zwei Peltonturbinen mit einer Abgabeleistung von je 7 MW und hat ein Bruttogefälle von 832 Metern. Auf dieser Strecke verwandelt die Anlage die Kraft des Wassers in klimafreundlichen «EWO NaturStrom». Die Anlage ist «naturemade basic» zertifiziert.

Download Factsheet
(1,33 MB)EWO Factsheet KW Hugschwendi