Navigation

Elektrizitätswerk
Obwalden

Energiestrategie 2050

Zwischen Energiewende und Strommarktöffnung

Der Energiemarkt ist in Bewegung

Schlagworte wie Energiewende und offener Strommarkt sind in aller Munde. Der Bundesrat hat seine Energiepolitik konkretisiert.

Mit seiner Botschaft zur Energiestrategie 2050 schlägt er ein Massnahmenpaket zur Totalrevision des Energiegesetzes vor, das sieben Hauptstossrichtungen beinhaltet:

  • Senken des Energie- und Stromverbrauchs mittels Effizienzsteigerung
  • Erhöhen des Anteils erneuerbarer Energie durch den Ausbau von Wasserkraft und neuen Formen erneuerbarer Energien in der Schweiz
  • Sicherung der Energieversorgung über den Zugang zu internationalen Märkten und den Ausbau der Übertragungsnetze sowie des Smart-Grid (intelligentes Stromnetz)
  • Um- und Ausbau der elektrischen Netze und der Energiespeicherung zur Bewältigung der dezent­ralen Erzeugung
  • Intensivieren der Energieforschung
  • Vorbildfunktion des Bundes, der Kantone, der Städte und Gemeinden in Bezug auf Baustandards und Deckung des Eigenbedarfs mit erneuerbarer Energie; Förderung von Energie-Städten und Energie-Regionen
  • Intensivieren der internationalen Zusammenarbeit

Im Jahr 2014 wurden die Vision, das Leitbild und die Strategie des EWO überarbeitet. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung haben sich intensiv mit der strategischen Ausrichtung beschäftigt und dabei die Energiestrategie des Bundes als wichtige Rahmen­bedingung in die Planung des Elektrizitätswerks Obwalden einbezogen.

Umwelt- und Energiepolitik Elektrizitätswerk Obwalden
EWO Umwelt- und Energiepolitik